Eine gute Nachricht: Der Stadtgutschein soll kommen

Nach dem Vorbild und der Erfolgsstory des Eutiner Stadtgutscheins möchte Neustadt in Holstein auch seinen eigenen Stadtgutschein herausbringen. Betreiber des Systems soll der Gewerbeverein Neustadt in Holstein sein und finanziert werden soll das Projekt zusammen vom Gewerbeverein und dem Stadtmarketig. Bevor es aber in die konkrete Umsetzungsphase geht, steht als erstes die wichtige Aufgabe an, Partnerbetriebe für den Stadtgutschein zu gewinnen, denn nur, wenn sich möglichst viele Betriebe an diesem System beteiligen, ist es attraktiv für den Kunden, der den Gutschein ja auch kaufen und verschenken soll.

Vorteile & Gründe, um sich zu beteiligen

Mehr Informationen zum Download


Fans & Freunde vom Neustädter Stadtgutschein gesucht

„Wir wollen natürlich, dass unter möglichst vielen Weihnachtsbäumen der Stadtgutschein Neustadt in Holstein liegt“, ruft Sven Muchow zum Mitmachen auf „und daher legen wir jetzt mit voller Kraft los. Wir sind davon überzeugt, dass es der richtige Zeitpunkt ist und es viele gute Gründe für das neue System gibt. Nun machen wir uns auf die Suche nach Fans des Neustädter Stadtgutscheins“. Der Gewerbeverein möchte das Projekt Stadtgutschein sehr gerne zusammen mit dem Stadtmarketing auf den Weg bringen, allerdings ist es hierfür notwendig, mindestens 30 Partner zu finden, also 30 Firmen, die sagen: „Ja wir sind dabei beim Stadtgutschein…“ Ziel ist natürlich, dass wir noch viel mehr Betriebe beim Stadtgutschein begrüßen, wir wollen aber gerne starten, wenn die 30 „ja“ gesagt haben“, führt Holger Werner aus.

Wichtig zu wissen

Sie können zu jedem beliebigen Zeitpunkt als Partner mit einsteigen. Beachten Sie aber, dass die Aktualisierung in unserem Print-Partnerverzeichnis erst mit der nächsten Auflage erfolgen kann! Die Aktualisierung der Partner im Internet erfolgt umgehend.

Mitmachen kann jedes Unternehmen und jeder Einzelhändler mit Sitz in Neustadt in Holstein und in der unmittelbaren Umgebung. Sie schließen mit der (?????) einen Partnervertrag ab, in welchem die grundlegenden Modalitäten geregelt sind.

Der Stadtgutschein steht nicht in Konkurrenz zu den von Ihnen ausgegebenen Gutscheinen und soll diese auch nicht ersetzen. Er ist ein zusätzliches Instrument zur Kundenbindung in Neustadt in Holstein und soll das Geld am Standort binden.

– Kunden erhalten mit jedem Stadtgutschein einen Informationsflyer mit allen teilnehmenden Unternehmen und Einzelhändlern. Darüber hinaus kann durch ein einfaches Scannen des QR-Codes auf dem Gutschein, eine Liste der teilnehmenden Geschäfte abgerufen werden.

– Jeder Teilnehmer erhält einen Aufkleber für die Eingangstür und einen Aufsteller für den Kassenbereich, um auf die Teilnahme hinzuweisen. Des Weiteren wird Ihr Unternehmen, Ihr Geschäft auf der Stadtgutschein Homepage www.stadtgutschein.gewerbeverein-neustadt.de beworben.

Zur Deckung laufend anfallender Kosten werden von der (????) Bearbeitungsgebühren in Höhe von 3,5% zuzüglich der gesetzlichen MwSt. des jeweiligen Gutscheinwerts erhoben und direkt von der Auszahlungssumme abgezogen. Es besteht keine Mindesteinlösesumme.

Die Unterhaltung eines stadtweiten Gutscheinsystems ist umfangreich und aufwändig. Die Bearbeitungsgebühr fließt in Marketingmaßnahmen zur Einführung und Bewerbung des Stadtgutscheines, zum Nachdruck von Gutscheinen und Informationsflyern, zur Deckung der anfallenden Bankgebühren und Unterhaltung des notwendigen Verwaltungsprogramms. Die Bearbeitungsgebühr fließt also unmittelbar in das System zurück.

Sie können von Montag – Freitag, in der Zeit zwischen 10:00 und 18:00 Uhr, die bei Ihnen eingelösten Gutscheine in der Tourist-Info Neustadt in Holstein abgeben und erhalten den Gesamtbetrag abzüglich der Bearbeitungsgebühr innerhalb von 3 Werktagen auf Ihr Konto gutgeschrieben. Eine Einreichung per Post sollte aus Sicherheitsgründen nicht erfolgen.

Den Stadtgutschein gibt es mit 10 € und 15 € Werten. In dieser Stückelung kann sich der Kunde alle Wunschbeträge selbst zusammenstellen. Umso mehr Gutscheine er kauft, umso flexibler kann der Kunde den Gutschein in vielen Geschäften dann einlösen.

  • Welche Konditionen gibt es für Partnerbetriebe?
  • Wer steckt hinter dem Stadtgutschein Neustadt in Holstein?

Betriebe, die sich am System beteiligen wollen zahlen keine monatlichen Systemgebühren, sondern es wird ein Disagio für jeden verkauften Gutschein erhoben. Dafür erhält jeder Partnerbetrieb, kostenlos die Werbemittel, die Werbeplattform und natürlich auch die attraktiv gestalteten Gutscheine. Damit das System zu einem Teil finanziert werden kann, wird für die Basiskosten ein Disagio von 3,5 % netto fällig. Mitglieder des Gewerbevereins zahlen übrigens einen niedrigeren Disagio-Betrag von 2%. netto. Somit kann jeder Betrieb mitmachen, unabhängig von einer Mitgliedschaft. Da der Betreiber des Systems aber der Gewerbeverein ist, erhalten Mitglieder natürlich einen finanziellen Vorteil. Der Vorstand des Gewerbevereins weist daraufhin, dass jedes Unternehmen jederzeit Mitglied werden kann.

Der Stadtgutschein Neustadt in Holstein ist ein gemeinsames Projekt des Gewerbevereins und der Hafenheimat Neustadt in Holstein. Der Gewerbeverein Neustadt in Holstein soll der Betreiber des Systems werden und wird auch das System-Clearing übernehmen, d.h. die eingelösten und verkauften Gutscheine mit den Partnern abrechnen. Darüber hinaus steckt ein ganzes Konzept dahinter mit einem detaillierten Regelwerk. Eine große Rolle nimmt natürlich auch das Layout und Design des Stadtgutscheins ein, der nicht zufälligerweise Geldscheinen ähnelt.

 

 

Stadtgutschein soll für die ganze Stadt gelten

Bürgermeister Mirko Spieckermann freut sich darüber, dass das Projekt angegangen wird und weist darauf hin, dass sich am Stadtgutschein alle Mitglieder des Gewerbevereins Neustadt in Holstein beteiligen können und alle Betriebe, die im Neustädter Stadtgebiet liegen, also gerade auch die Betriebe in den Ortsteilen Rettin und Pelzerhaken und in den Gewerbegebieten. „Nur, wenn der Stadtgutschein eine große Anbietervielfalt aufweist ist er ein attraktives Produkt, das gerne gekauft und verschenkt wird“. Er weist darauf hin, dass es sich um ein gemeinsames Projekt handelt, bei dem sich auch das Stadtmarketing ganz aktiv einbringt.

Stadtgutschein_Logo_weiss